Leitseite
  Versicherung-Kosten
  Wer wir sind
  Was wir wollen
  Was ist aktuell
  Integrierte Versorgung
  Stiftung Kinderwunsch
  BRB-Portal
  Kontakt
  Impressum
 
 
 
 
 
  INFOS FÜR PAARE  
 




Liebe Patientin, lieber Patient,

Die Integrierte Versorgung ART – IV/ART – (unter ART = Assistierte Reproduktions-Techniken versteht man Formen der „künstlichen Befruchtung“ zur Behandlung des unerfüllten Kinderwunsches wie IVF, ICSI, Embryotransfer nach Kryokonservierung) dient der Steigerung der Behandlungsqualität, da sie eine Koordination von Kinderwunschbehandlung, Schwangerschaftsbetreuung durch den eigenen Frauenarzt/ Frauenärztin und kinderärztlicher Untersuchung des Neugeborenen herstellt.

Dokumentation und Transparenz aller Behandlungsbereiche tragen neben einer erfolgshonorierten Vergütung der ART-Behandlungen durch den Kostenträger (Krankenkasse) zur Qualitätssteigerung bei. Allen Kinderwunschpatienten ist die Teilnahme an der integrierten Versorgung freigestellt. Die Übertragung von maximal nur 2 Embryonen verhindert weitestgehend höhergradige Mehrlingsschwangerschaften. Die Teilnahme an der IV/ART ist für Patienten freiwillig und ohne höhere Kostenbelastung. Eine schriftliche Einwilligung der Teilnahme (bzw. der schriftlich dokumentierten Ablehnung)
ist notwendig.

 

Vorteile der Teilnahme:

Erhöhte Behandlungsqualität durch die integrierte Koordination der Leistungserbringer (Kinderwunsch Centrum, Frauenarzt/Geburtshelfer, Kinderarzt).
Aushändigung einer vollständigen Therapie-Dokumentation nach Abschluss der Behandlung.
Erhöhte Serviceleistungen gegenüber der Regelversorgung.
Reduzierte Eigenleistung durch Absenkung der Behandlungskosten in der Grundvergütung.

 

Voraussetzungen der Teilnahme:

Genehmigung zur Dokumentation und damit anonymisierter Transparenz der Behandlungsdaten (individuelle Behandlungsdaten unterliegen auch in diesem Modell der ärztlichen Schweigepflicht).
Der die Schwangerschaft betreuende Frauenarzt/Frauenärztin muss auf Ersuchen der
Patientin zur Kooperation innerhalb des Modells IV-ART bereit sein (er erhält detaillierte Information über das Modell der IV-ART). Eine Schwangerschaftsbetreuung ohne die notwendige Kooperation ist nicht akzeptabel. Die Frauenärztin/ der Frauenarzt erhält hiefür eine Vergütung.
Nach der Entbindung besteht von Seiten der Patientin der ReproMed Service GmbH gegenüber Auskunftspflicht über Schwangerschaft und Geburt. Alle Daten werden in eine zentrale Datei gespeichert und anonymisiert ausgewertet.

 

Pflichten der Teilnahme:

Information der eigenen Frauenärztin/ des eigenen Frauenarztes über die Teilnahme am Vertrag.
Bestätigung der eingetretenen Schwangerschaft durch den eigenen Frauenarzt/ die eigene Frauenärztin auf einem speziellen Dokument und Rücksendung an die ReproMed Service GmbH.
Mitteilung an die ReproMed Service GmbH über einen etwaigen Arzt- oder Adressenwechsel.
Nach der Entbindung Ausfüllen eines Fragebogens zur Schwangerschaft und Geburt und Neugeborenen-Gesundheit sowie Rücksendung an die ReproMed Service GmbH.

 

Kosten der Teilnahme:
Gebührenvorausberechnung pro Zyklusfall:

EURO 376,00
Ärztliche Behandlung zur Durchführung der künstlichen Befruchtung (Insgesamt fallen Kosten in Höhe von EURO 752,00 an, die zu 50% von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden) – bei erfolgreichem Embryotransfer

EURO 250,00 bis EURO 1000,00
Medikamentenkosten (durchschnittliche Spanne) (Insgesamt ist mit Kosten in Höhe von
EURO 500,00 bis EURO 2.000,00 zu rechnen, die zu 50% von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden)

EURO 166,70
Kosten für Ovarialbiopsie, Biopsienadel, OP-Zuschlag, Anästhesie und Postoperative Überwachung (insgesamt fallen Kosten in Höhe von EURO ca. 400,00 an, die zu 50% von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden)

 

Diese Patienteninformation zur Integrierten Versorgung ART
pdf-download

Info-Flyer
pdf-download

Information für Wunschkind e.V.
pdf-download

 

 

drucken
nach oben